Zu Beginn des Rennens konnte ihr nur das Team YART von Yamaha Austria (Igor Jerman/Steve Martin/Katsuyuki Nakasuga) folgen, bis Nakasuga die Yamaha in der Shell ins Kiesbett beförderte. Die notwendige Reparatur warf das Team aussichtslos im Kampf um den Gesamtsieg zurück. Die Teams von BMW-France (Sebastien Gimbert/Damian Cudlin/Erwan Nigon) und Yamaha-France GMT94 (David Checa/ Kenny Foray/Gwen Giabbani) kamen ohne Probleme über die Distanz, konnten die Pace der Suzuki aber nicht mitgehen und verloren immer ein paar Zehntel pro Runde, die sich bis zum Ende auf eine Runde Rückstand zum Siegerteam adierten.
In der Stocksport-Klasse siegte das Team Motors Events AMT (Guillaume Dietrich/Michael Savary/Baptiste Quittet) vor 3D Endurance Moto Center (Valentin Debise/Remy Echard/Gregory di Carlo) und QERT (Anthony West/Nina Prinz und Nasser Al Malki).
In der Open-Klasse konnte sich als 13. der Gesamtwertung das Team RS-Speedbikes (Lars Albrecht/Andreas Hänke/Tobias Kollan) vor TSV Völpke (Daniel Bergau/Udo Reichmann/Björn Stuppi) und der KTM Endurance Battle Crew 53 (Thomas Helldobler/Lucas Mahias/Oliver Schmidt) durchsetzen.

Die Weltmeisterschaft wird beim letzten Lauf am 08./09.09.12, den 24h von LeMans entschieden. Da bei den 24h-Rennen mehr Punkte vergeben werden, haben neben den Tabellenführern von S.E.R.T. auch die Werksteams von BMW und Yamaha noch Titelchancen.
 

 

Comments are now closed for this entry

   

Suche  

   

Nächste Veranstaltung  

   

Zufallsbild  

   

JoomStats  

  • Anzahl Bilder 72252
  • Bildaufrufe 24150558
   

Besucher  

Heute 2

Gestern 31

Woche 179

Monat 631

Insgesamt 38435

Aktuell sind 677 Gäste und keine Mitglieder online

   
© RT-Sportfotografie