stand, spricht ebenfalls für das starke Suzuki-Duo. Richard Hubin mag vor Kurzem zwar 61 Jahre alt geworden sein, die Rennstrecke in Spa-Francorchamps kennt er jedoch wie kein anderer. Zwei mal hat er die 24 Stunden von Lüttich gewonnen. Doch Hubin et Fastré müssen auf der Hut sein, denn die Konkurrenz schläft nicht. Da wäre zum Beispiel Phase One aus England: Das Team um den weitberühmten Russell Benney bündelt Erfahrung, Professionalität und Schnelligkeit. Sein Rennfahrer Stéphane Mertens ist ein Spezialist von Francorchamps. 1989 verfehlt er knapp den Weltmeistertitel im Superbike. Das Team schickt auch ein zweites Motorrad ins Rennen. Die Fahrer sind der ehemalige schwedische Weltmeister Peter Linden und Hugh Brasher. Beide Teams von Phase One werden versuchen, den dritten Platz aus dem Vorjahr zu übertreffen. 2014 in Le Castellet war man mit dem zweiten Platz Team Force dicht auf den Fersen.

 

BEKANNTE GESICHTER

Das Teilnehmerfeld der 4 Hours of Spa Classic setzt sich aus vielen bekannten Gesichtern der European Classic Series zusammen.

Die prächtige Kawasaki GPZ1000 des Schweizer Teams Bolliger Classic Endurance hat die Schnelligkeit, um aufs Podium zu steigen, sowie die Honda des Team Segale Classic aus Italien. Beide Teams trumpften in Frankreich groß auf, aber leider reicht es nicht für einen Platz auf dem Podium. Gleiches gilt für die Niederländer Henk van der Mark et Dirk Brand, die sich mit dem vierten Platz begnügen mussten. Jedes Jahr sind die Sieger vom Mans 1984 sehr motiviert, um in Spa-Francorchamps über sich hinauszuwachsen. Wenn ihrer Bakker-Suzuki technische Probleme erspart bleiben, sind die Aussichten auf ein gutes Endergebnis vielversprechend. Und was ist mit Eric Mizera et Yannick Le Gaudu? Abwarten. Die schnellen Franzosen von Armor Classic Bike beendeten das Rennen in Frankreich auf dem dritten Platz.

Das German Kaiser Classic Endurance Team hat 2013 die 4 Hours of Spa Classic gewonnen und wird dieses Jahr wieder anwesend sein, sowie die Italiener von Team Taurus. Die Amerikaner von Team Guzzi Nerd, auf Guzzi Le Mans, werden wahrscheinlich viel Aufsehen erregen. In der Kategorie Maxi Classic wird ihr großer Zweizylinder es gegen die Vierzylinder aufnehmen. Auch am Start: vier japanische Motorräder, Ducati, BMW, sowie die ein oder andere Norton und BSA. Auch das unvorhersehbare Ardennenwetter wird für den Rennverlauf eine wichtige Rolle spielen.

BEGEISTERUNG

Bei dieser 8 Auflage des Spa Classic 4 Stunden-Rennen werden die Teams und die Rennfahrer wie üblich in drei verschiedenen Kategorien um die Preise streiten. Immerhin gilt auf der 7 km langen Strecke, nie die Konzentration zu verlieren. Wenn um Mitternacht die Fahne geschwenkt wird und der Sieger feststeht, werden mit Sicherheit Freude, Jubel und auch Enttäuschung ausbrechen. Jeder Teilnehmer wird in Belgien erfahren, dass kein Fehler auf der Strecke erlaubt ist. Das entscheidende Rennen wird im Oktober in Aragon ausgetragen.

 

Zur Fotostrecke
 

   

Suche  

   

Nächste Veranstaltung  

   

Zufallsbild  

   

JoomStats  

  • Anzahl Bilder 71607
  • Bildaufrufe 22059292
   

Besucher  

Heute 26

Gestern 77

Woche 103

Monat 1248

Insgesamt 35890

Aktuell sind 365 Gäste und keine Mitglieder online

   
© RT-Sportfotografie