Zweirad Wunder

Wenn Sie einen Blick auf mehr als drei Jahrzehnte der Motorrad-Rennsport-Geschichte werfen wollen, dann sind Sie bei Bikers 'Classics in Spa-Francorchamps 2015 an der richtigen Adresse. Mehr als 70 historische Grand Prix-Rennmotorräder von 125 bis 500 ccm sind in der Boxengasse am Wochenende des 3.-5. Juli zu sehen und während Ihrer Runden um den berühmten Kurs natürlich auch zu hören.

Zweiradgeschichte wird in Spa-Francorchamps wieder dargestellt und damit Erinnerungen an eine große Zeit wachgerufen. Aus Italien fährt der "Reparto Corse" von MV Agusta nach Belgien mit einer attraktiven Auswahl an Motorrädern, die in ihrer Zeit als Wunderwerke der Technik galten. Beispielhaft dafür eine 125-Einzylinder, die vom ehemaligen Werksmechaniker Lucio Castelli gefahren wird. Oder vier wunderschöne 500-ccm-Maschinen, auf denen Giacomo Agostini von 1966 bis 1972 sieben aufeinanderfolgende Weltmeister-Titel errang. Und dazu eine robuste 500 ccm-4-Zylinder; auf einem analogen Motorrad holte John Surtees von 1956 bis 1960 vier WM-Titel nach Gallarate.

Neben den genannten Erfolgsmaschinen kommt aber noch mehr aus Italien, so durch die Moto Guzzi-Corsa. Die 350ccm-Bialbero-Einzylinder aus den fünfziger Jahren sind alle einzigartige Werksmaschinen, welche auch im Mittelpunkt des Interesses stehen werden. Dann gibt es von Moto Guzzi die technisch interessanten, aber weniger erfolgreichen 500ccm-4-Zylinder und zwei der legendären V8-Maschinen, deren Entwicklung durch Guzzis Ausstieg aus der WM 1957 ein jähes Ende fand. Die V8, von Einigen als die "ultimative Guzzi-Rennmaschine" bezeichnet, schlug damals in den Fahrerlägern sensationell ein. Es ist die einzige Achtzylinder-Maschine auf der jemals Rennen gefahren und auch gewonnen wurden. 1957 leistete die Maschine fast 80 PS bei 14.000 Umdrehungen per Minute - fast 10 PS mehr als die Konkurrenz in jener Zeit! In genanntem Jahr wurde die Spitzengeschwindigkeit des Motorrades in Spa-Francorchamps mit 284 km/h gemessen. Zweifellos ist allein die V8 den Besuch der Bikers 'Classics wert.

Die italienische Dominanz in den Paraden am Samstag und Sonntag wird noch durch die Gilera 500 ccm-4-Zylinder, eine Original-Bianchi-500-ccm Werks-Zweizylinder, einige schöne Aermacchis und 125-ccm-Mondial ihren Ausdruck finden. Mit diesen Maschinen wurde Rennsportgeschichte geschrieben; so holten Nello Pagani, Bruno Ruffo und Carlo Ubbiali die ersten drei 125ccm-Weltmeistertitel auf Mondial. Benelli und Eugenio Lazzarini verdienen eine besondere Erwähnung. Der dreifache Weltmeister in den Klassen 50 bzw. 125 ccm wird diesmal eine 250 ccm-Benelli-Vierzylinder fahren; auf einer solchen holte er in Le Mans 1969 seine ersten WM-Punkte überhaupt. Kel Carruthers wurde 1969 der letzte Viertakt-250-ccm-Weltmeister auf einer solchen Maschine. Luciano Battisti wird eine Benelli 500/5 um den Kurs dröhnen lassen..

EXOTIC MEISTER

Auch der Nachweis, dass fantastische Motorräder nicht nur in Italien gebaut wurden, wird wieder zu Bikers Classics erbracht werden.. Der jetzt 76-jährige Heinz Rosner ist die "Speerspitze" einer großen deutschen Delegation. Der ehemalige MZ Werksfahrer bringt eine MZ-RE nach Belgien, und eine Reihe von NSU-Sportmäxen wird auch am Start sein. AJS 7R "Boy Racer", Matchless G50 und Norton Manx sind ebenso legendär wie einige tschechische "Wunder". Beispielhaft dafür die V4-350 ccm-Zweitakt-Jawa, die den MV-Agusta-Fahrern von 1967 bis 1970 ganz sicher mehr Kummer bereitet hat, als denen lieb sewin konnte. Diese fragilen technischen Wunder sollten sorgfältig beobachtet auch angehört werden - die Gelegenheit dazu gibt es nicht so häufig. Auch aus der früheren Tschechoslowakei sind eine Jawa 500 ccm-DOHC und eine CZ 500-ccm-4-Zylindermaschine.

Eine anderes exotisches Meisterwerk wird von Juan Bulto präsentiert. Er bringt eine Original Bultaco 350 ccm aus Spanien mit.

Das oben genannte ist nur eine kleine Auswahl der Maschinen und Rennfahrer, die zu Bikers 'Classics 2015 zu sehen sein werden. Und für diejenigen, die sich Gedanken über den Mangel an japanischen Maschinen machen - keine Sorge, es sind natürlich auch Hondas, Yamahas, Suzukis und Kawasakis in Spa. Denn wie immer - es gibt für jeden etwas Interessantes während Bikers 'Classics!


 

   

Suche  

   

Nächste Veranstaltung  

   

Zufallsbild  

   

JoomStats  

  • Anzahl Bilder 72252
  • Bildaufrufe 23024996
   

Besucher  

Heute 4

Gestern 43

Woche 47

Monat 1079

Insgesamt 37459

Aktuell sind 363 Gäste und keine Mitglieder online

   
© RT-Sportfotografie